Vogelperspektive auf das destinature Dorf

Gewinner beim fairwärts-Wettbewerb

Wir freuen uns über eine weitere Auszeichnung für unser destinature Dorf: Wir sind Gewinner in der Kategorie „Umweltschutz und Biodiversität“ beim  fairwärts-Wettbewerb 2021/22!

Engagement für die Umwelt und Biodiversität

Der Wettbewerb vom Innovations- und Zertifizierungsunternehmen TourCert und KATE Umwelt & Entwicklung zeichnet nachhaltige Good Practice Beispiele im Tourismus aus. Gewürdigt wurde, dass uns sowohl beim Aufbau des Dorfs als auch im Betrieb ein respektvoller Umgang mit der Natur wichtig war und ist. Wir achten darauf, das alle Produkte und Materialien, die wir verwenden, möglichst aus nachhaltigen Quellen stammen und „bio“ sind – vom Putzmittel über die Lebensmittel im Bistro bis hin zum Holz für unsere Hütten.
 
Und wir freuen uns, wenn wir euch – unseren Gästen – zum Beispiel das Biosphärenreservat bei Hitzacker näher bringen können. Unsere Partner vom Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue bieten diverse Möglichkeiten, die einzigartige Natur zu erkunden – achtsam und mit Respekt vor den heimischen Tieren und Pflanzen. Im Dorf schaffen wir Nischen für unsere „Mitbewohner“, unter anderem durch sparsames Mähen und Hilfen wie Nistkäsen oder einem Insektenhotel. Nach dem Deutschen Tourismuspreis im letzten Dezember ist der fairwärts Preis eine weitere Bestärkung und Motivation für unsere Idee vom sanften Tourismus.

Der Wettbewerb:

Die Beratungs- und Zertifizierungsorganisation TourCert hat bereits zum vierten Mal zusammen mit KATE Umwelt & Entwicklung den fairwärts-Wettbewerb veranstaltet.  In diesem Jahr wurde das Wettbewerbskonzept angepasst, um auf die aktuellen Herausforderungen der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die Tourismusbranche zu reagieren. Gesucht wurden Good Practice-Beispiele in sechs Handlungsfeldern des Nachhaltigen Tourismus. Gefördert wird fairwärts von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie von Brot für die Welt mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes.

Das Wettbewerbs- und Bildungsprojekt fairwärts richtet sich vorrangig an Reiseveranstalter, Unterkünfte und andere touristische Leistungsträger mit Sitz in Deutschland und ruft dazu auf, sich mit den Handlungsfeldern einer nachhaltigen Tourismusentwicklung wie Menschenrechte und Partizipation, Klimawandelbewältigung und faire Partnerschaften auseinanderzusetzen. Eine Jury bewertete alle Good Practice-Einreichungen und wählte anhand festgelegter Qualitätskriterien pro Kategorie einen Preisträger aus.

Mehr zum fairwärts-Wettbewerb: www.tourcert.org